Von Kastraten und Primadonnen

Zeitreise ins Barock

 

Felippo Balatri, im 18. Jahrhundert einer der best bezahlten Soprankastraten am Münchner Hof, nahm es mit Humor. Trotz seines ungeliebten Jobs am kurfürstlichen Hof, trotz gelegentlicher "Hypochondrien" und Gemütsleiden hinterließ er der Nachwelt ein umfangreiches, von Witz und scharfer Beobachtungsgabe gespicktes Tagebuch. Seine köstlichen Aufzeichnungen sind ein einzigartiges Dokument aus der von Pracht und Prunk geprägten Opernwelt des barocken München. Ein Rundgang, der uns an die Originalschauplätze führt und vom Erfolg, aber auch von den Schattenseiten eines Kastratenlebens erzählt.  

 

Dauer ca. 90 Minuten

 

Kosten: € 12,- pro Person - ermäßigte Gruppenpreise

 

Treffpunkt: Max-Joseph-Platz am Denkmal

 

Die nächsten Führungen:

 

Freitag, 29. September 2017, 16 Uhr

Samstag, 25. November 2017, 14 Uhr

Offene Führungen für alle

Musikspaziergang verschenken

Der Stadtführer zum Thema

Termine und Aktuelles regelmäßig erfahren